Märzbrief 2019

Liebe Theaterfreundinnen und Theaterfreunde,

mit dem heutigen Brief erhalten Sie die Mitgliedsausweise 2019. Es gibt ja immer wieder Gelegenheiten, bei denen diese vorgelegt werden müssen. Eine davon war das THEATERTREFFEN: DENKEN AN GEORGE STEVENS. Schnell war diese Veranstaltung ausverkauft; doch konnten wir erreichen, dass für Theaterfreunde weiter kostenlose Karten reserviert wurden. So kamen dann etwa 200 Besucher und erlebten einen besonderen, berührenden Abend. Die Spendensammlung erbrachte 835 Euro, weitere Spenden können gern unter dem Verwendungszweck GEORGE STEVENS OPERNSTIPENDIUM auf unser Konto IBAN: DE36 2905 0000 1004 2660 00 erfolgen.

Ebenfalls notwendig ist der Mitgliedsausweis für folgende Einladung des Intendanten: Am Karfreitag, 19.4. können Sie für alle drei Vorstellungen der KNAUSGARD–Reihe (IV,V,VI) Karten zum Theaterfreunde-Sonderpreis von zusammen 15 Euro bekommen. Es ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Wir Theaterfreunde fördern ja auch das Theater – in diesem Jahr den BREMER FRÜHLING FÜR AUSZUBILDENDE mit 2.500 Euro, die Produktionen MÜTTER mit 3.000 Euro, SHIRIN UND LIFE mit einem noch festzulegenden Betrag sowie den KOMPOSITIONSAUFTRAG an Elmar Lampson mit der zweiten Rate von 5.000 Euro. Weitere Förderungen werden hinzukommen.

Die Finanzierung des diesjährigen KURT-HÜBNER-PREISES haben wir bei der neuen BLB-Eigentümerin NORD/LB eingeworben. Angesichts der dortigen Veränderungen schauen wir nun nach möglichen Alternativen. Außerdem sind wir dabei, das Statut zu reformieren und einen weiteren Preis zu schaffen. Dafür haben wir einen Sponsor gefunden, der die Finanzierung fünf Jahre lang übernimmt. Bitte vormerken: KURT-HÜBNER-PREIS-VERLEIHUNG am 1.7.2019 um 20 Uhr, davor voraussichtlich um 18 Uhr MITGLIEDERVERSAMMLUNG.

Einen weiteren Termin möchte ich Ihnen besonders empfehlen: Das THEATETREFFEN: THEATERFRAUEN am Montag, 11. März um 20 Uhr! Wir sind sehr gespannt zu hören, was die vielen Frauen in leitenden Funktionen am Theater Bremen zu unseren Fragen sagen werden – und natürlich auch, was die männlichen Leitungs-Kollegen dazu meinen….

Weitere Termine in der Übersicht:

Die nächsten Probenbesuche
°Montag, 4.3. 19 Uhr Großes Haus | AUFERSTEHUNG
Anmeldung unter E-Mail uvandenbusch@t-online.de oder Telefon 0170 5748389
°Montag, 25.3. 19 Uhr Großes Haus | BO3 DAS HOROSKOP DES KÖNIGS
Anmeldung unter E-Mail deolano@gmx.de oder Telefon 0162 4624400

Die nächsten Premieren
°Dienstag, 5.3. 20 Uhr Brauhauskeller | DER BESUCH DER ALTEN DAME
°Freitag, 8.3. 19:30 Uhr Großes Haus | AUFERSTEHUNG
°Freitag, 15.3. 20 Uhr Kleines Haus | WILL HAPPINESS FIND ME?
°Samstag, 16.3. 19 Uhr Brauhaus | FÜR VIER
°Samstag, 30.3. 19:30 Uhr Großes Haus | DAS HOROSKOP DES KÖNIGS
°Donnerstag, 4.4. 20 Uhr Kleines Haus | KNAUSGARD VI: KÄMPFEN
°Freitag, 5.4. 19 Uhr Brauhauskeller | FREIRAUM: JASON UND MEDEA
°Sonntag, 14.4. 18 Uhr Großes Haus | Szenisches Chorkonzert VOM HIMMEL KOMMT ES/ ZUR ERDE MUSS ES

Die nächsten Wiederaufnahmen
°Samstag, 16.3. 19 Uhr Großes Haus | DER GUTE MENSCH VON SEZUAN
°Samstag, 6.4. 20 Uhr Kleines Haus | DIE UNVERHEIRATETE

Zum letzten Mal
°Sonntag, 10.3. 19:30 Uhr Brauhauskeller | BILDER DEINER GROSSEN LIEBE
°Sonntag, 31.3. 18:30 Uhr Kleines Haus | LOVE YOU, DRAGONFLY
°Sonntag, 7.4. 18 Uhr Großes Haus | LULU
°Freitag, 19.4. 15:30 Uhr Großes Haus | DIE RATTEN
°Sonntag, 21.4. 18 Uhr Großes Haus | DER FLIEGENDE HOLLÄNDER

Etwas Besonderes
°Donnerstag, 7.3. 20 Uhr Foyer Großes Haus | SPOTLIGHT: STEPHEN CLARK
°Sonntag, 10.3. 11 Uhr Großes Haus | FAMILIENKONZERT#2: ASCHENPUTTEL
°Sonntag, 17.3. 15:30 Uhr Großes Haus | Gemeinsamer Besuch von Theaterfreunden und Freunden der Städtischen Galerie bei DER SCHIMMELREITER
°Donnerstag, 21.3. 19 Uhr Brauhaus | NSU – MONOLOGE
°Donnerstag, 4.4. 22 Uhr Kantine | KANTINE 22: ROLLENWECHSEL– SONGS THAT WE ARE
°Samstag, 13.4. 19:30 Uhr Großes Haus | JAZZAHEAD: FESTIVALERÖFFNUNG
°Freitag, 19.4. 11:30/15:30/19:30 Uhr Kleines Haus | KNAUSGARD IV–VI
°Dienstag, 23.4. 18 Uhr Großes Haus | Podiumsdiskussion RESONANZ DER KULTUREN – INTEGRATION IN BREMEN
°Sonntag, 28.4. 11 Uhr Großes Haus | SAISONPRÄSENTATION: DER SPIELPLAN 2019/20

Die nächsten TheaterTreffen
°Montag, 11.3. 20 Uhr noon | THETERTREFFEN DIE DEBATTE: THEATERFRAUEN mit Agnieszka Harmanci, Brigitte Heusinger, Rebecca Hohmann, Diana König, Alice Meregaglia, Alexandra Morales, Simone Sterr und der Frauenbeauftragten Marianne Seidler. Moderation: Christine Gorny.
°Montag, 8.4. 20 Uhr noon I THEATERTREFFEN DAS GESPRÄCH:MIT DEM KNAUSGARD-TEAM Regisseur Frank Abt, Ausstatterin Susanne Schuboth und Schauspieler Robin Sondermann. Moderation: Hendrik Werner.

Schöne Theatererlebnisse wünschend grüßt herzlich
Ihre Ursula van den Busch

Februarbrief 2019

Liebe Theaterfreundinnen und Theaterfreunde,

„Ist es das, was wir wollen?“ fragte die Süddeutsche Zeitung am 11. Januar nach einem vom Münchner GMD Kiril Petrenko dirigierten Konzert des „allzu perfekten“ und „mustergültig funktionierenden“ Bundesjugendorchesters, dessen Glanzleistung jedoch „auf das Maß eines bloßen Lernstoffs zusammenschrumpfte“. Und schrieb weiter: „Wenige Tage zuvor hatte am Berliner Konzerthaus ein junger Dirigent mit einem technisch weit weniger versierten Jugendorchester künstlerisch nach den Sternen gegriffen: Der genialisch begabte Musikdirektor der Bremer Oper Yoel Gamzou beflügelte die Junge Philharmonie Brandenburg zu einer 1. Symphonie von Gustav Mahler, die den Hörer mit offenem Mund und wundem Herzen zurückließ. Der beseelte Funken dieser Aufführung dürfte niemanden im Saal kalt gelassen haben. Und die jungen Musiker erlebten, wie es sich anfühlt, wenn aus dem Üben plötzlich Musik entsteht.“ Dieses wunderbare Konzert war die TheaterReise nach Berlin wirklich wert!

Eine weitere positive Erwähnung war in der jüngsten OPERNWELT zu lesen: Unter der Frage „Was bleibt von 2017/18?“ wurden in der Kategorie Orchester die Bremer Philharmoniker als „Stilistisch vielseitig versiert“ genannt. Dies stellte unser Orchester in der jüngsten Premiere von LULU wieder unter Beweis: „Hartmut Keil und die Bremer Philharmoniker entfalteten die Intensität und die regelrechte Magie dieser Musik mit höchster Präzision in Struktur und Klangfarbe. Wunderbar. (Ute Schalz, Neue Musikzeitung 29.1.) Weitere der begeisterten Presse-Stimmen: „Mit einem durchweg großartigen Sängerensemble zeigt Regisseur Marco Štorman Alban Bergs „Lulu“ in einem Spiegelkabinett. […] Die schlanke Stimme Schalits ist für die stark rezitativisch angelegte Partie bestens geeignet. […] Claudio Otelli bot in dieser Partie nicht nur sängerisch eine fulminante Leistung. In seinem erschütternd wahrhaftigen Spiel zeigte er das existenzielle und selbstvernichtende Verfallensein des Dr.Schön.“ (Wolfgang Wagner, concerti, 29. Januar 2019) „Dieser „neue“ dritte Akt in der Bearbeitung des mit Musiktheater erfahrenen Bremer Komponisten Detlef Heusinger wurde zu Recht mit Spannung erwartet. […] Heusingers Bearbeitung gibt dem dritten Akt eine suggestiv flirrende Klanglichkeit, die nicht zuletzt gliedern und das Klangbild plastisch auffächern hilft und dem vermeintlichen Abstieg Lulus als Prostituierte eine raffinierte Halbwelt-Atmosphäre verleiht.“ (Klaus Kalchschmid, Die deutsche Bühne, 29. Januar 2019).

Eine weitere sehr sehenswerte Produktion ist ja DER SCHIMMELREITER. Und Sie haben am Sonntag, 17.3. um 15:30 Uhr die schöne Gelegenheit zum gemeinsamen Besuch von Theaterfreunden und Freunden der Städtischen Galerie mit anschließendem Gespräch. Der Freundschaftspreis ist 17 Euro pro Karte. Für Rückfragen: Telefon 0170-5748389, Anmeldungen bis 22.2. an E-Mail uvandenbusch@t-online.de

Weitere Termine in der Übersicht:

Die nächsten Probenbesuche
°Montag, 11.2. 19 Uhr Kleines Haus I AUS DEM NICHTS
°Donnerstag, 28.2. 19 Uhr Brauhauskeller I DER BESUCH DER ALTEN DAME
°Montag, 4.3. 19 Uhr Großes Haus I AUFERSTEHUNG
Anmeldung unter E-Mail uvandenbusch@t-online.de oder Telefon 0170-5748389

Die nächsten Premieren
°Samstag, 9.2. 19 Uhr Brauhaus I BOY
°Donnerstag, 14.2. 20 Uhr Kleines Haus I AUS DEM NICHTS
°Donnerstag, 21.2. 20 Uhr Kleines Haus I NANA OU EST-CE QUE TU CONNAIS LE BARA?
°Dienstag, 5.3. 20 Uhr Brauhauskeller I DER BESUCH DER ALTEN DAME
°Freitag, 8.3. 19:30 Uhr Großes Haus I AUFERSTEHUNG
°Freitag, 15.3. 20 Uhr Kleines Haus I WILL HAPPINESS FIND ME?
°Samstag, 16.3. 19 Uhr Brauhaus I FÜR VIER
°Samstag, 30.3. 19:30 Uhr Großes Haus I DAS HOROSKOP DES KÖNIGS

Die nächsten Wiederaufnahmen
°Sonntag, 17.2. 18 Uhr Großes Haus I DER FLIEGENDE HOLLÄNDER
°Sonntag, 3.3. 18 Uhr Großes Haus I EVIVA – EINE ITALIENISCHE OPERNGALA
°Samstag, 16.3. 19 Uhr Großes Haus I DER GUTE MENSCH VON SEZUAN

Zum letzten Mal
°Mittwoch, 6.2. 19:30 Uhr Großes Haus I DIE RATTEN
°Sonntag, 10.2. 18 Uhr Großes Haus I DIE ZAUBERFLÖTE
°Sonntag, 3.3. 11 Uhr Großes Haus I DIE ABENTEUER DES HUCKLEBERRY FINN
°Sonntag, 10.3. 19:30 Uhr Brauhauskeller I BILDER DEINER LIEBE
°Sonntag, 31.3. 18:30 Uhr Kleines Haus I LOVE YOU, DRAGONFLY

Etwas Besonderes
°Mittwoch, 6.2. 19 Uhr Andreaskirche Gröpelingen I VERFÜHRUNG AUS DEM SERAIL
°Donnerstag, 7.2. 22 Uhr Kantine I KANTINE 22: NERITA PROKVYTYTE/ MARTIN BAUM
°Mittwoch, 27.2. – Sonntag, 3.3. Festival für Auszubildende BREMER FRÜHLING
°Donnerstag, 7.3. 20 Uhr Foyer Großes Haus I SPOTLIGHT: STEPHEN CLARK
°Sonntag, 10.3. 11 Uhr Großes Haus I FAMILIENKONZERT#2: ASCHENPUTTEL
°Sonntag, 17.3. 15:30 Uhr Großes Haus I Gemeinsamer Besuch von Theaterfreunden und Freunden der Städtischen Galerie bei DER SCHIMMELREITER
°Mittwoch, 20.3. 19:30 Uhr Großes Haus I Gastspiel UNFORGETTABLE – EIN ABEND FÜR NAT „KING“ COLE
°Donnerstag, 21.3. 19 Uhr Brauhaus I NSU – MONOLOGE

Die nächsten TheaterTreffen
°Mittwoch, 20.2. 20 Uhr noon I THEATERTREFFEN SPEZIAL:DENKEN AN GEORGE STEVENS. Moderation Guido Gallmann.
°Montag, 11.3. 20 Uhr noon I THETERTREFFEN DIE DEBATTE:THEATERFRAUEN mit Nathalie Forstman, Agnieszka Harmanci, Brigitte Heusinger, Rebecca Hohmann, Diana König, Alice Meregaglia, Alexandra Morales, Simone Sterr, Alize Zandwijk und der Frauenbeauftragten Marianne Seidler. Moderation: Christine Gorny.

Ich würde mich freuen, Sie bei der einen oder anderen der vielen schönen Gelegenheiten im Theater zu sehen.

Ihre Ursula van den Busch

Januarbrief 2019

Liebe Theaterfreundinnen und Theaterfreunde,

ein frohes glückliches und gesundes neues Jahr in Frieden und Wohlergehen wünsche ich Ihnen allen!

Ich hoffe, Sie haben schöne Weihnachten verbracht und haben sich ausgeruht und vielleicht den Vorsatz gefasst, öfter ins Theater zu gehen. Und vielleicht haben Sie auch schon den neuen Flyer verwendet, um ein Mitglied für die Theaterfreunde zu werben; das würde mich besonders freuen! Wenn nicht – ist dafür in den nächsten Monaten ja noch Zeit….

Viele von Ihnen haben die schöne Premiere von DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL besucht und mit Freude die Silvestergala EINE ITALIENISCHE NACHT erlebt. Nun erwarten wir gespannt die beiden Premieren von LULU – im Schauspiel inszeniert von Armin Petras und mit Musik von The Tiger Lillies und im Musiktheater inszeniert von Marco Storman mit einer Neufassung des bei Alban Berg unvollendet gebliebenen 3. Aktes durch Detlef Heusinger – und auch auf Verena Reichhardts letzte Rollengestaltung vor ihrem Abschied in den Ruhestand in EINES LANGEN TAGES REISE IN DIE NACHT in der Inszenierung von Felix Rothenhäusler.

In Fortsetzung der gemeinsamen Besuche von TheaterfreundInnen und Museums- oder GaleriefreundInnen gehen wir am Montag, 21.1. um 19 Uhr zur Führung des Kurators Dr. Ingmar Lähnemann durch die Ausstellung DEAP SEA in der Städtischen Galerie (siehe beiliegenden Flyer). Die dortigen Themen sind u.a. wie bei SCHIMMELREITER Klimawandel und Plastikmüll. Der Eintritt ist frei. Treffpunkt 10 Minuten vor Beginn im Galeriefoyer im Buntentorsteinweg 112. Anmeldungen bis 18.1. an E-Mail uvandenbusch@t-online.de oder an unsere Mitgliedsstelle. Für alle Fälle: Telefon 0170-5748389.

Weitere Termine in der Übersicht:

Die nächsten Probenbesuche
° Mittwoch, 23.1. 19 Uhr Großes Haus I LULU
Anmeldung unter E-Mail deolano@gmx.de oder Telefon 0162-4624400
° Donnerstag, 24.1. 19 Uhr Kleines Haus I EINES LANGEN TAGES REISE IN DIE NACHT
Anmeldung unter E-Mail uvandenbusch@t-online.de oder Telefon 0170-5748389

Die nächsten Premieren
° Freitag, 11.1. 20 Uhr Kleines Haus I LULU – EIN ROCK-VAUDEVILLE
° Samstag, 26.1. 20 Uhr Kleines Haus I EINES LANGEN TAGES REISE IN DIE NACHT
° Sonntag, 27.1. 18 Uhr Großes Haus I LULU
° Samstag, 9.2. 19 Uhr Brauhaus I BOY
° Donnerstag, 14.2. 20 Uhr Kleines Haus I AUS DEM NICHTS
° Donnerstag, 21.2. 20 Uhr Kleines Haus I NANA OU EST-CE QUE TU CONNAIS LE BARA?

Die nächsten Wiederaufnahmen
° Freitag, 4.1. 19:30 Uhr Großes Haus I BANG BANG – EINE DREIDOLLAROPER
° Sonntag, 17.2. 18 Uhr Großes Haus I DER FLIEGENDE HOLLÄNDER

Zum letzten Mal
° Mittwoch, 16.1. 19 Uhr Kleines Haus I VÄTER UND SÖHNE
° Sonntag, 3.2. 18:30 Uhr Kleines Haus I AMOUR
° Sonntag, 3.2. 19:30 Uhr Großes Haus I BANG BANG – EINE DREIDOLLLAROPER
° Mittwoch, 6.2. 19:30 Uhr Großes Haus I DIE RATTEN
° Sonntag, 10.2. 18 Uhr Großes Haus I DIE ZAUBERFLÖTE

Etwas Besonderes
° Freitag, 4.1. – Sonntag, 6.1. Kleines Haus I Festival KULTUR ON TOUR
° Sonntag, 13.1. und 27.1. je 10 Uhr noon I Familienfrühstück HANS CHRISTIAN ANDERSEN
° Montag, 21.1. 19 Uhr Städtische Galerie I Führung durch DEAP SEA
° Samstag, 2.2. 20 Uhr Malsaal I SPOTLIGHT: CHRISTOPH HEINRICH
° Samstag, 2.2. 19 Uhr Bürgerzentrum Neue Vahr I VERFÜHRUNG AUS DEM SERAIL
° Sonntag, 3.2. 17 Uhr NUNATAK Blumenthal I VERFÜHRUNG AUS DEM SERAIL
° Mittwoch, 6.2. 19 Uhr Andreaskirche Gröpelingen I VERFÜHRUNG AUS DEM SERAIL
° Donnerstag, 7.2. 22 Uhr Kantine I KANTINE 22: NERITA PROKVYTYTE und MARTIN BAUM
° Mittwoch, 27.2. – Sonntag, 3.3. Festival für Auszubildende BREMER FRÜHLING

Die nächsten TheaterTreffen
° Dienstag, 15.1. 20 Uhr noon I THEATERTREFFEN:DAS GESPRÄCH zu AUS DEM NICHTS mit dem Regisseur NURKAN ERPULAT, Moderation Hendrik Werner (Weser-Kurier).
° Mittwoch, 20.2. 20 Uhr noon I THEATERTREFFEN SPEZIAL: DENKEN AN GEORGE STEVENS – Das THEATERTREFFEN SPEZIAL bereiten wir zusammen mit George Stevens’ Witwe Zoe Stevens und dem Theater vor. Weitere Mitwirkende sind willkommen und mögen sich alsbald bei mir melden.

Mit herzlichen Grüßen,
Ihre Ursula van den Busch