Förderungen

Die Theaterfreunde unterstützen Inszenierungen in allen vier Sparten und ermöglichen damit regelmäßig besondere Vorhaben auf und neben der Bühne.

In der aktuellen Spielzeit 2020/21 fördern wir:

  • DIE MENSCHLICHE STIMME/ LA VOIX HUMAINE, Musiktheater unter der Leitung von Killian Farrell und der Regie von Vivienne Hohnholz
  • RONJA RÄUBERTOCHTER, Schauspiel für Kinder und Erwachsene nach dem Buch von Astrid Lindgren inszeniert von Klaus Schumacher
  • MOBY DICK ODER DER WAL, Schauspiel nach dem Roman von Herman Melville inszeniert von Alize Zandwijk
  • THEATERKARTEN für Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Stadtteilen 
  • Kompositionsauftrag an Elmar Lampson für WELLEN von Eduard Keyserling, UA 4.6.2022 unter der musikalischen Leitung von Yoel   Gamzou, inszeniert von Philipp Rosendahl
  • Ein LASTENFAHRRAD
  • ARIADNE AUF NAXOS Musiktheater unter der Leitung von Yoel Gamzou und der Regie von Frank Hilbrich
  • Druck der Dokumentation KNAUSGARD-Projekt und Versand an die Mitglieder

Fotos: Jörg Landsberg

KNAUSGARD – Dokumentation

In der Spielzeit 2019/20 haben wir folgende Produktionen und Projekte gefördert:

  • Karten für MÜTTER, inszeniert von Alize Zandwijk
  • DIE ROTE ZORA UND IHRE BANDE, Inszenierung Selen Kara, Musikalische Leitung Torsten Kindermann
  • Kompositionsauftrag an Elmar Lampson

Fotos: Jörg Landsberg


Besuch von 50 Frauen aus Tenever, die über das Frauengesundheitszentrum und das Mütterzentrum von uns zu MÜTTER eingeladen wurden:


In der Spielzeit 2018/19 haben wir folgende Produktionen und Projekte gefördert:

  • Auszubildendenfestival BREMER FRÜHLING
  • MÜTTER, inszeniert von Alize Zandwijk
  • Kompositionsauftrag Musiktheater an Elmar Lampson
  • SHIRIN UND LEIF, inszeniert von Michael Talke
  • Dokumentation KNAUSGARD-PROJEKT erarbeitet von Frank Abt, Robin Sondermann und Viktorie Knotkova

Fotos: Jörg Landsberg


In der Spielzeit 2017/18 haben wir folgende Produktionen gefördert:

Fotos: Jörg Landsberg


Außerdem haben wir Jugendlichen den Besuch der Produktion „Istanbul“ ermöglicht: