Kurt-Hübner-Preis

Der Kurt-Hübner-Preis der Bremer Theaterfreunde e.V. wurde im Jahre 1995 gestiftet. Mit ihm sollen ein Ensemblemitglied des Bremer Theaters, dessen künstlerische Leistung ganz besonders förderungswürdig erscheint, oder eine herausragende Produktion des Theater Bremen ausgezeichnet werden.

Die Preissumme in Höhe von 5.000 Euro wird dankenswerterweise von der Bremer Landesbank gestiftet.

Die bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger stammen aus allen vier Sparten des Bremer Theaters. Einige stehen nach wie vor auf den Brettern unserer Bühnen, andere haben an auswärtigen Theatern ihre Karriere fortgesetzt.

Dass der Kurt-Hübner-Preis den Namen unseres ehemaligen Intendanten und bedeutenden Erneuerers des Theaters tragen darf, ist uns eine große Verpflichtung.

Die Jury tritt jährlich gegen Ende der Spielzeit zusammen. Sie trifft ihre Entscheidung mit einfacher Mehrheit. Ihr gehören neun Personen an:

  • der Generalintendant des Bremer Theaters
  • die Vorsitzende der Bremer Theaterfreunde
  • drei weitere Vorstandsmitglieder der Bremer Theaterfreunde
  • vier kooptierte weitere Mitglieder.

Das Statut für den Kurt-Hübner-Preis finden sie hier, die letzte Besetzung der Jury hier.

Preisträger 2018 sind Alice Meregaglia und der Chor des Theater Bremen